Montag, 3. Juli 2017

Rezension "In Rache entflammt" von J. D. Robb



  • Eve Dallas
  • Taschenbuch
  • Blanvalet Verlag
  • 544 Seiten
  • 2017
  • ISBN: 9783734103711
  • 9,99 Euro

Klappentext:
Lieutenant Eve Dallas sieht sich mit einem ihrer schlimmsten Feinde konfrontiert - der Büroarbeit. Gerade als sie sich fast schon wünscht, ein neuer Fall würde sie von den Papierbergen erlösen, passiert etwas, das fast schlimmer ist als ein Mord: Isaac McQueen, ein gewalttätiger Pädophiler, den Eve kurz nach ihrer Ausbildung gefasst hat, ist aus dem Gefängnis geflohen. Und er scheint sich ein Ziel gesetzt zu haben: sich an ihr zu rächen. Sein perfides Katz- und Mausspiel führt Eve und ihren Mann Roarke ausgerechnet nach Dallas, wo die Dämonen ihrer Vergangenheit schon auf sie warten ...
( Quelle: blanvalet Verlag )

Zusammenfassung:
Eve Dallas ist eigentlich recht froh, als sie von der Schreibarbeit erlöst wird. Sie wird zu einem Fall gerufen, nicht weil ein Mord geschehen wäre, sondern weil ein völlig verstörter junger Mann in ihr Revier kommt und Eve eine Botschaft von Isaac McQueen ausrichten soll.
Diese Botschaft sollte innerhalb von 60 Minuten überbracht werden, ansonsten würde McQueen die Freundin des jungen Mannes töten.
Natürlich macht Eve sich sofort auf den Weg und kann Schlimmstes verhindern, die Freundin ist aus McQueens Händen befreit und lebt, die Botschaft wurde überbracht und nun sollte eigentlich eine andere Abteilung den Fall übernehmen .... schließlich ist kein Mord passiert.
Eve erkämpft sich trotzdem eine Beteiligung an den Ermittlungen und schneller als ihr lieb ist, steckt sie auch schon mittendrin.
Wie es aussieht, möchte McQueen fürchterliche Rache an Eve nehmen und beginnt mit ihr zu spielen.
Er entführt eines seiner früheren Opfer ein weiteres mal, missbraucht ein Heranwachsende und scheut auch nicht vor Mord zurück, nur um Eve in eine Falle zu locken.
Dallas lässt sich auf das Spiel ein und gibt alles um den Pädophilen zu fassen, doch sie hat nicht damit gerechnet tiefer in ihre Vergangenheit gezogen zu werden, als sie es je für möglich gehalten hat.
Ganz unvorbereitet muss sie sich dieses mal mit dem Thema "Mutter" auseinander setzen.
Überraschend, weil Eve den Vater immer als Schwachpunkt angesehen hat.
So muss sich Eve in Dallas ihrer Vergangenheit stellen und und gleichzeitig klar genug bleiben, um McQueen zu fassen....

Fazit:
Dies war mein zweites Buch aus dieser Reihe. Das Erste sozusagen zum reinschnuppern und das Zweite nun um zu schauen ob die Reihe mir auch buchunabhängig gefällt.
Ja, die Reihe gefällt mir :)
Es sind spannende Krimis mit so netten und lustigen, eigenartigen, individuellen und sympathischen Figuren.
Hier stimmt einfach das Gesamtpaket.
Eve Dallas ist natürlich die Heldin. Schön, reich, klug aber sehr bodenständig und unbedarft im Umgang mit Menschen.
Ihr Mann Roarke, der auch immer wieder als ziviler Berater mitarbeitet, ist auch schön, reich und klug, aber insgesamt etwas abgebrühter und trägt seine Frau Eve auf Händen.
( Seufz ..... eine zum schmachten schöne Liebesgeschichte )
Peabody, drall, lebensfroh, engagiert und auf dem Weg eine tolle Ermittlerin zu werden ist Eve Dallas Partnerin und sie überrascht immer wieder mit einer erfrischenden Unverfrorenheit.
Ich könnte Peabody pausenlos knuddeln ......
So reihen sich die Figuren aneinander und eine ist bunter, schriller oder eigentümlicher als die andere und trotzdem sind sie stimmig, passen in das Geschehen und geben der Reihe einen ganz eigenen Touch.
Ich habe selten so hübsche, fantasievolle und doch spannende Krimis gelesen, in denen der Mix aus Liebe, Crime, Sex und Alltag so viel Spaß gemacht hat.
Genau richtig nach langen Arbeitstagen oder wenn das Leben gerade mal zu fade wirkt.
Jetzt bin ich angesuchtet und muss unbedingt Band 1 lesen :)

Vielen Dank an den blanvalet Verlag für die spannenden und amüsanten Lesestunden mit diesem Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen