Samstag, 2. November 2019

Rezension "Tasty - Das Original - Sweets"



  •  Broschiertes Buch
  • Südwest Verlag
  • 192 Seiten
  • Erscheinungstermin: 14.Oktober 2019
  • ISBN 9783517098494
  • 17 Euro

Klappentext:
Die besten Dessertrezepte des erfolgreichsten Online-Kochkanals der Welt!

Ade, Fertigbackmischung - hallo, selbstgemachte Süß- und Nachspeisen-Sensationen! Das ist erklärte Mission des dritten TASTY-Titels. Mit einführenden Back-Basics und mehr als 75 traumhaften Rezepten in bewährter Schritt-für-Schritt-Anleitung, ist das Buch sowohl für routinierte Backfeen als auch für Neulinge an Schüssel und Rührgerät eine Offenbarung! Von Cookies und Kuchen über Tartes und Torten bis Pudding Parfaits zum Dessert - Tasty macht Mut und Lust sofort den Schneebesen zu schwingen. Egal, ob weich und fluffig, cremig und sahnig, saftig und fruchtig oder knusprig - hier wird wirklich jeder Nachspeisenwunsch erfüllt. Wir sagen nur: Creme Brûlée Cookies, Double Chocolate Mousse Tarte und Matcha Macarons!
(Quelle: Südwest Verlag)



Inhalt und Fazit:

Ich kann total gut kochen. Ich koche alles und total gerne.
Leider kann ich eigentlich so gar nicht gut backen. Ich weiß nicht woran es liegt, aber das Meiste sieht zum Schluss nach Unfall aus und besonders schmecken tut es auch nicht.
Um doch endlich mal etwas Leckeres auf die Beine zu stellen, dachte ich, kann mir "Tasty Sweets" bestimmt helfen.
In diesem Buch sind viele "Schritt für Schritt"-Anleitungen, die richtig gut helfen, das Backwerk so hinzubekommen, wie es von den Rezepterstellern gewollt ist.




Die Backwaren sind alle wunderbar abgebildet und die Rezepte sehr verständlich beschrieben



Ich habe mich als erstes an Schokoladenbaiser gewagt. Diese Baiser waren wirklich sehr einfach. Schokolade schmelzen, Eischnee schlagen, beides vermischen und nach Anleitung backen.
Aber wie sollte es bei "Tasty" anders sein: sie waren unfassbar lecker. Durch das langsame Backen und das Verhältnis von Schokolade und Eischnee haben die Baiser einen unvergleichlich leckeren Schokoladenkern bekommen. Ich war so überrascht, denn ich hatte einfach Baiser erwartet und ein überraschend raffiniertes Dessert bekommen.
Alleine für dieses Rezept hat sich das Buch für mich schon "gelohnt".
Mit Himbeeren und Sahne ...... unfassbar lecker.


 

Aber ich wollte es nicht bei Baiser lassen, denn Kuchen und Torten will ich auch endlich mal hinbekommen. Bei der großen Auswahl im Buch war es schwer für mich, eine Entscheidung zu treffen



Ich habe mich dann für einen gedeckten Pie entschieden. Hier wurden auch so viele Sorten angeboten, ich musste wirklich staunen. Da ich Äpfel da hatte, wurde es ein gedeckter Applepie.




Das Backen war denkbar einfach, weil alles genau beschrieben wurde. Ich habe mich dann entschieden die Äpfel mit Zimt zu verfeinern, dass passt gut in den Herbst. 
Als Deckel musste ich natürlich den Schwersten aussuchen.  Leider sah er, laut meines Sohnes, etwas verunfallt aus, aber mir hat er gut gefallen, denn für den ersten Versuch sollte man die Erwartungen nicht zu hoch ansetzen.
Durch den Deckel bleiben die Äpfel sehr saftig und irgendwie schmeckt der Applepie wie ein riesiges, saftiges Apfelplätzchen. 
Lecker, lecker, lecker ... und ganz einfach




Ich finde dieses Backbuch absolut genial, denn die Rezepte sind wirklich gut verständlich beschrieben und das fertige Backwerk ist nicht einfach nur ein Kuchen oder ein Baiser, ein Dessert oder eine Tarte, sondern die Kreationen haben unglaublich viel Pfiff und immer etwas extravagantes.
Wie ich oben beschrieben habe, der Baiser ist nicht eingfach nur ein Baiser, sondern hat auf wundersame Weise einen Schokoladenkern bekommen, der überrascht und richtig gut schmeckt.
Ob Pies, Käsekuchen, Blechkuchen, Cupcakes, Toffees, Muffins, Flan oder Schichtkuchen, ich hatte das Gefühl, es gibt keine Kuchensorte, die hier nicht bedient wird.
"Tasty hat mich wieder einmal 100% überzeugt und ich liebe es damit zu backen.




Vielen Dank an den Südwest Verlag für dieses Rezensionsexemplar

Keine Kommentare:

Kommentar posten