Sonntag, 16. August 2020

Rezension "Old Bones - Tote lügen nie" von Preston & Child


Werbung




  •  Nora Kelly & Corrie Swanson Bd. 1
  • Droemer Knaur Verlag
  • Taschenbuch
  • 393 Seiten
  • Erscheinungstermin: 3. August 2020
  • ISBN-13: 9783426524183
  • 14,99 Euro

Klappentext:
Kannibalische Siedler und eine Wahrheit, die noch immer Tote fordert:
der Auftakt einer neuen Thriller-Reihe der Bestseller-Autoren Preston / Child um die Archäologin Nora Kelly und FBI-Agentin Corrie Swanson
1846 wird ein Siedler-Treck, bekannt als die Donner Party, in der Sierra Nevada vom Winter überrascht. Nur durch Kannibalismus kann ein Teil der Gruppe überleben. Doch das ist nicht die grausamste Wahrheit.
Die Archäologin Dr. Nora Kelly ist begeistert, als ihr Hinweise auf das bis heute nicht entdeckte Lager der sagenumwobenen Donner Party zugespielt werden. Doch die Ausgrabungen erweisen sich schnell als erheblich gefährlicher, als Nora vermuten konnte. Bald führen ihre Recherchen die Archäologin und ihr Team auf die Spur eines Verbrechens in der Gegenwart, das weitaus grausamer und bizarrer ist als der Kannibalismus der Siedler. Die Ermittlungen in dem Fall leitet die junge FBI-Agentin Corrie Swanson. Die beiden Frauen ahnen nicht, dass Corries erster großer Fall auch ihr letzter zu werden droht ...

Dr. Nora Kelly und FBI-Agentin Corrie Swanson sind Lesern von Preston / Child schon aus den Pendergast-Thrillern und dem Stand Alone "Thunderhead" bekannt. Mit "Old Bones - Tote lügen nie" starten die Bestseller-Autoren eine neue Thriller-Reihe, die neben den Fans von Agent Pendergast auch Leser begeistern wird, die die Abenteuer von Indiana Jones oder Lara Croft lieben.
(Quelle: Droemer Knaur Verlag)

Inhalt:
Während Corrie Swanson in ihrer Einarbeitungszeit beim FBI öde kalte Fälle wälzt, findet der Historiker Clive Benton seinen persönlichen heiligen Gral. Viele Jahre suchte er nach Tazmine Donners verschollenen Tagebuch und jetzt endlich hält er es in den Händen.
Benton kann die Archäologin Nora Kelly überzeugen eine Expedition zum dritten Lager der sogennannten Donner-Party zu starten. Die Donner-Party war ein Treck von Siedlern, die neues Land erobern wollten. In den Bergen der Sierra Nevada wurde der Treck vom Winter überrascht und teilte sich in drei Lager auf. Zwei davon sind bekannt, doch der Standort des dritten Lagers ist nicht überliefert. In Tazmine Donners Tagebuch allerdings ist der Standort vermerkt. Im dritten Lager erwarten Benton und Kelly historische Fakten, archäologische Funde und Gold. Viel Gold.
Doch scheinbar sind nicht nur Benton und Kelly auf der Spur des dritten Lagers, denn während die Beiden ihre Expedition zusammenstellen wird das Grab einer Bürgerkriegssoldatin geschändet. Die obere Körperhälfte der Toten wird gestohlen und einer der Grabräuber in dem geschändeten Grab verschart.
Diese Untat ruft Corrie Swanson auf den Plan. Nach wochenlangem Studium von alten Akten darf sie nun endlich ihren ersten Fall aktiv leiten.
Womit Corrie allerdings nicht rechnet, ist das Nora Kelly schon bald zu ihr stoßen wird...


Fazit:
Ich bin ja großer Fan von Aloysius Pendergast und jedes mal, wenn mein eingestellter Alarm meldet, das ein neues Buch von Preston & Child erscheint, hoffe ich, dass es ein neuer "Perndergast" ist.
Mit der Reihe um Nora Kelly und  Corrie Swanson haben Preston & Child aber ein neues Ermittler-Duo geschaffen, dass mich mindestens ebenso begeistern kann, wie Pendergast es tut.
Corie Swanson ist dem Leser schon in zwei, drei Büchern um Aloysius Pendergast begegnet und Pendergast nahm das rebellische junge Mädchen unter seine Fittiche und ermöglichte ihr die Ausbildung zur FBI Agentin.
Nun ist Corrie fertig ausgebildet und steht auf eigenen Beinen.
Ich mag diese rebellische, unangepasste und kluge junge Frau und ich mag auch die Frauenpower in dieser neuen Reihe.
Ansonsten habe ich alles was ich auch in der Pendergast-Reihe finde, am allerwichtigsten: die spannende und packende Schreibe von Preston & Child.
In diesem Thriller mixen sich historische Fakten und moderne Fiktion. Die historischen Ereignisse wirken bis in die heutige Zeit hinein und werden Zentrum eines Verbrechens.
Ich lese solch einen Mix aus Wissenschaftsthriller und moderner Ermittlerarbeit unheimlich gerne. Mich interessieren solche geschichtliche Fakten und Mythen sehr und Preston & Child sind wirklich Meister in einer exakten Recherche und sie verwandeln die trockenen Daten in eine lebendige und mitreißende Geschichte.
Mir gefällt die neue Reihe um Swanson und Kelly sehr gut, denn sie beginnt absolut toll, hat viel Potential und verspricht genau so ein Dauerbrenner zu werden, wie die Reihe um Aloysius Pendergast.
Was mir auch sehr gut gefällt, ist, dass sich Droemer/ Knaur  zu einem klimaneutralen Verlag umstellt.
An diesem Taschenbuch kann man schon eine Änderung sehen, die mit der Umstellung einhergeht.
Der Holzanteil des Papieres wesentlich höher, als wir es gewohnt sind.
Auf dem Foto sieht man den Unterschied zu herkömmlichen weißen Papier und den Buchseiten des Taschenbuches sehr gut. Ich finde die Idee einer klimaneutralen Buchproduktion sehr gut und längst überfällig.

Vielen Dank an den Droemer Knaur Verlag für dieses Rezensionsexemplar



 

Keine Kommentare:

Kommentar posten