Sonntag, 19. März 2017

Rezension " Verrat aus Leidenschaft" von J. D. Robb


  • Eve Dallas
  • Blanvalet Verlag 
  • Taschenbuch
  • 528 Seiten
  • 2017
  • ISBN: 9783734101472
  • 9, 99 Euro 
Klappentext:
Fesselnd, leidenschaftlich, unglaublich cool!
Eve Dallas und ihre Partnerin Peabody untersuchen ein scheinbar sinnloses Verbrechen: Ein Lebensmittelhändler wurde von drei drogensüchtigen jungen Männern ermordet - nur für den Kick? Es ist der erste Fall für Peabody, den sie leiten darf, und sie stolpert gleich in eine heikle Situation: Sie belauscht unfreiwillig ihre Kollegen Garnet und Oberman bei einer Unterhaltung, in der es eindeutig um Korruption geht. Eve und Peabody setzen alles daran, ausreichend Beweise zu finden, um das schmutzige Spiel der Cops zu enttarnen. Aber auch der eigentliche Fall bereitet den beiden zunehmend Kopfschmerzen ...
( Quelle: blanvalet Verlag )

Zusammenfassung:
Peabody leitet zum ersten Mal eine Ermittlung und bringt den Fall in rascher Geschwindigkeit zu Ende. Sehr stolz auf sich, beschließt sie, den einen oder anderen Makel an sich zu tilgen und macht sich auf den Weg ins Fitnessstudio. In das moderne Studio, in dem die vielen trainierten Kolleginnen die Laufbänder besetzen traut sie sich noch nicht, deswegen geht sie in den Keller und übt sich in einem alten, fast stillgelegten Studio in Fitness,
Doch so still ist es dort gar nicht, denn während sie sich in einer Duschkabine versteckt, lauscht sie einem Gespräch, dass sich eindeutigum  Korruption und sogar Mord dreht.
Peabody schafft es unentdeckt zu sein und schaltet sofort Eve Dallas ein. Den Beiden ist klar, die korrupten Polizisten müssen zur Strecke gebracht werden.
Doch so einfach wird dies nicht werden, denn Renee Obermann ist nicht nur die Tochter des fast heiligen Commander Obermann sondern sie zeichnet sich auch durch äußerste Skrupelosigkeit aus.
Schnell steht das ganze Revier wie ein Mann hinter Dallas und Peabody und die Ermittlungen decken immer tiefere Abgründe auf.

Fazit:
Bisher hatte ich noch nichts aus dieser Reihe gelesen, hatte sie in der örtlichen Bücherei aber immer sehr empfohlen bekommen.
Anscheinend war jetzt der richtige Zeitpunkt und ich weiß nun, warum ich die Bücher so empfohlen bekommen habe.
Diese Krimis sind nicht nur spannend und schlüssig, sie haben auch sehr viel Witz und sind auch tatsächlich etwas fürs Herz.
Die Liebesbeziehung zwischen Eve und ihrem Mann ist zauberhaft dargestellt und ich ertappte mich gelegentlich beim Seufzen, wenn es um die Liebe der Beiden ging. Hach schön .....
Auch die anderen Protagonisten sind schön beschrieben, alle sehr individuell, zum Teil sehr bunt und doch lebendig und sympathisch.
Da marschierten schon viele Personen durch das Buch, aber alle bekamen einen eigenen Schliff und etwas unverwechselbares.
Die Geschichte selbst ist komplex und bietet viele Schauplätze, trotzdem verirrt man sich nicht, sondern kann sich gut am roten Faden entlang lesen.
Da ich in den letzten Wochen unheimlich viel unterwegs war, war das Buch auch für diese Situation genau richtig. Leicht, schön und spannend, genau richtig für Abende in Hotelzimmern oder für müde Phasen nach einer Sitzung.
Es hat sehr gut in meinen Alltag gepasst und eigentlich müsste ich auf jeden Fall mindestens noch einen Band lesen.

Vielen Dank an den blanvalet Verlag für dieses Rezensionsexemplar

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen